Pfingst-Turnier Bericht 2013

breit

Spannende Prüfungen und viel Glück mit dem Wetter!

Das 35. Lustnauer Pfingstturnier war ein voller Erfolg

Das Wetter hätte noch etwas besser sein können, dennoch zog es zahlreiche Zuschauer zu den abwechslungsreichen Prüfungen auf der Reitanlage an der Pfrondorfer Straße. Während sich zu den frühmorgendlichen Prüfungen nur wenige Zuschauer zur Reitanlage hinausbegaben, füllten sich im Tagesverlauf die Parkplätze und Zuschauerränge an den drei Turniertagen. Zuschauer aller Altersklassen beobachteten spannende Prüfungen im Gelände und auf dem Reitplatz und nutzen das Festzelt für die eine oder andere kulinarische Pause. Gefüllt waren auch die Parkplätze, die für die Pferdehänger und Transporter bereitgestellt wurden: Gewohnt viele Reiter und ihre Pferde hatten den Weg nach Tübingen eingeschlagen.

Reiterlich konnte der gastgebende Verein Erfolge verbuchen mit den Platzierungen von Sarah Richter auf Accina (2. Platz in der Dressurprüfung Klasse E) und Nicol Henne (in der Dressurprüfung. Klasse L* Trense) auf den Pferden Destino 46 (7. Platz) und Radiance 3 (9. Platz)

Der Große Preis von Lustnau (Springprüfung Klasse L mit Siegerrunde) ging an eine Teilnehmerin vom RV Nordstetten-Horb: Im Stechen gewann Stephanie Guth auf Carolien.

Die jüngeren Besucher, die eine Pause vom Zuschauen benötigten, standen am Montag zum Ponyreiten Schlange, für das Mitglieder des Lustnauer Vereins ihre Pferde zur Verfügung stellten.

Die zahlreichen Siegerehrungen erfolgten durch den ersten Vorsitzenden des Reit- und Fahrvereins Lustnau, Reinhard Volle. Zahlreiche Helfer kümmerten sich um den reibungslosen Ablauf des Turniers und die Bewirtung, das neue Meldestellenteam um Dr. Anja Baumeister bewährte sich bei seinem ersten Einsatz.

Der Reit- und Fahrverein Lustnau e.V. zieht ein durchweg positives Resümee des diesjährigen Turniers, welches glücklicherweise ohne nennenswerte Blessuren für Pferd und Reiter verlief und freut sich auf das 36. Pfingstturnier im kommenden Jahr.