40. Pfingstturnier 1. Tag (08.06.2019) – hier geht es zu den Bildern!

Die Bilder des ersten Tages unseres 40. Pfingstturniers – Samstag:
(zur Vergrößerung einfach auf das entsprechende Bild klicken)

DSGVO:
In Bezug auf die Teilnehmer der (Sport-) Veranstaltung kann auch in diesen Fällen die Veröffentlichung auf Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO gestützt werden, da auch hier ein berechtigtes Interesse des Vereins, über das sportliche Geschehen zu berichten, grundsätzlich bejaht werden kann. Voraussetzung ist jedoch, dass ein Bezug zum Spielgeschehen bzw. der Charakter der (Sport-) Veranstaltung klar zu erkennen ist. Dies ist dann nicht mehr der Fall, wenn eine Person im Mittelpunkt steht oder gezielt nur ein einzelner Teilnehmer fotografiert wird (z.B. ein Foto vom Torwart).

In Bezug auf minderjährige Teilnehmer gilt jedoch, dass Fotos nur mit Einwilligung der Erziehungsberechtigten veröffentlicht werden dürfen, da auch hier Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO von einem Überwiegen der Interessen der betroffenen Person ausgeht, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Was die Veröffentlichung von Fotos von Zuschauern anbelangt, so ist auch hier Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO als maßgebliche Rechtsgrundlage heranzuziehen. Im Rahmen der Interessenabwägung kann dann – unabhängig von der noch nicht geklärten juristischen Fragestellung, ob das Kunsturhebergesetz (KUG) unter der DSGVO noch wirksam ist – auf die Grundsätze des § 23 KUG abgestellt werden. Wenn es danach um Bilder geht, auf denen die Personen nur als Beiwerk erscheinen, oder um Bilder von Veranstaltungen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben, ist eine Veröffentlichung ohne explizite Zustimmung regelmäßig zulässig. Dies gilt auch für Aufnahmen von Kindern, die in der Aufnahme als Beiwerk entscheiden. 

Quelle: Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg.

Halleneinweihung – hier geht’s zu den Fotos!

Die Fotos der Einweihung unserer neuen Reithalle, am 07.06.2019, dem Vorabend des 40. Pfingstturniers (zur Vergrößerung einfach auf das entsprechende Bild klicken):

Es konnten nur Fotos von Personen veröffentlicht werden, von denen die Erlaubnis zur Veröffentlichung nach DSGVO vorliegt.

Ich bitte um Euer Verständnis.

DSGVO:
Darf ein Verein Fotos von internen Vereinsfeiern oder Vereinsausflügen veröffentlichen?

Grundsätzlich nicht. Auch wenn möglicherweise ein berechtigtes Interesse des Vereins besteht, über vereinsinterne Aktivitäten zu berichten, so gehen die vernünftigen Erwartungen (vgl. Erwägungsgrund 47 DS-GVO) der Mitglieder in der Regel nicht dahin, dass der Verein Fotos von vereinsinternen Aktivitäten veröffentlicht. Daher ist hier eine Veröffentlichung nur dann zulässig, wenn eine Einwilligung der Fotografierten vorliegt und die Informationspflichten gem. Art. 13 DS-GVO erfüllt wurden.

Anderes gilt selbstverständlich, wenn es sich um Fotos handelt, die auch ohne Einwilligung veröffentlicht werden dürfen, z.B. bei Fotos, auf denen die Personen nur als Beiwerk erscheinen (s.o.).

Quelle: Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg.

Arbeitsdienste bis nach dem Turnier am 11.06.2019


Hier die nächsten Termine der Arbeitsdienste bis nach dem Pfingstturnier:

Samstag              11.05.2019         Beginn 10:00 Uhr
(Rund um die Anlage)

Samstag              01.06.2019         Beginn 10:00 Uhr
(Anfang richten Turnier eventuell Steine)

Donnerstag        06.06.2019 Nachmittags    genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben (Einrichten für Turnier/Jubiläum)

Freitag                 07.06.2019         genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben (Betriebsbereitschaft herstellen)

Dienstag             11.06.2019         genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben (Rückbau)

Sofern Ihr es noch nicht getan habt, vergesst bitte nicht, Euch das Dokumentationsformblatt mindestens 1 x mal für Eure Arbeitsstunden 2019 auszudrucken und zu den jeweiligen Arbeitseinsätzen mitzubringen.

Das Blatt bitte leserlich ausfüllen!  

Eigenen Namen oben eintragen, sowie Zeit und Art der jeweiligen Tätigkeit. Die notwendige Unterschrift eines Vorstandsmitglieds bitte ebenfalls nicht vergessen und zeitnah einholen! (Unterschreiben kann der gesamte Vorstand: R. Volle, H. Reisgies, D. Kovarik, A. Nitsch und C. Restle)

Arbeitseinsätze 2019 – Dokum.blatt 2019 nicht vergessen!

Bitte vergesst nicht Euch das Dokumentationsformblatt für Eure Arbeitsstunden 2019 auszudrucken und zu den jeweiligen Arbeitseinsätzen mitzubringen.

Das Blatt bitte leserlich ausfüllen!  

Eigenen Namen oben eintragen, sowie Zeit und Art der jeweiligen Tätigkeit. Die notwendige Unterschrift eines Vorstandsmitglieds bitte ebenfalls nicht vergessen und zeitnah einholen!

(Unterschreiben kann der gesamte Vorstand: Reinhard Volle, Holger Reisgies, Dagmar Kovarik, Anja Nitsch und Carmen Restle)

1. Arbeitsdienst 2019 am 06.04.2019

Wir möchten das, es rund um die Halle alles grüner wird deshalb ist am:                         

               Samstag 06.04.2019 ab 10:00 Uhr ein Arbeitseinsatz geplant.

(Sollte das Wetter zu schlecht sein ist der Samstag 13.04.2019 als Alternative vorgesehen.)

Die anderen Termine der Arbeitsdienste folgen in Kürze.
(Aber vor dem Turnier finden ja bekannter weise noch Einige statt.)

Mit reiterlichen Grüßen

Holger Reisgies

2. Vorsitzender

 

 

 

Jahreshauptversammlung Themen & Neuwahlen (Veränderungen im Vorstand)

Liebe Mitglieder,

wir möchten Euch heute kurz über die Themen und Entscheidungen der zurückliegenden Mitgliederversammlung informieren.

Am 15.03.2019 hat der Reit- und Fahrverein Lustnau eV seine diesjährige Hauptversammlung abgehalten. Wegen der im Obergeschoß der neuen Reithalle noch nicht ausgebauten Räumlichkeiten, wurde die Veranstaltung in die Pfrondorfer Gaststätte „Zum Albblick“ verlegt, was aufgrund der guten Bewirtung auch ein Vorteil war.

Nach Begrüßung und Eröffnung berichtete der 1. Vorsitzende Reinhard Volle ausführlich über das mittlerweile nahezu abgeschlossene Bauprojekt neue Reithalle und Stall. Einem Vorhaben, auf dessen Realisierung der Verein schon sehr lange warten musste. Nach dem Dank an die Aktiven der Baugruppe und weiterer Unterstützer, wurde auch noch über die abgegebene alte Reithalle gesprochen. Diese wurde, da im Erbbau der Stadt Tübingen stehend, zum 01.07.2018 an die Stadt Tübingen zurückgegeben. Nach weniger als neun Monaten Bauzeit konnte die neue, großzügige Reithalle am 08.07.2018 ihrer Bestimmung übergeben werden. Der benachbarte, moderne Stall für 15 Pferde wurde Anfang August 2018 bezogen.

Berichtet wurde ebenfalls über die Entwicklung der Mitgliederzahlen und des Pferdebestands. Der Verein hat, bei einem kleinen Plus, mittlerweile 165 Mitglieder. Der Bestand an angemeldeten Pferden liegt bei 59.

Ein weiteres, recht bedeutendes Thema war die auch für Vereine spätestens in 2018 umzusetzende DSGVO (Datenschutzgrundverordnung), welche zahlreiche Überarbeitungen in den Vereinsformularen verlangte und neu zu schaffende Formulare erforderte.

Ebenfalls überarbeitet wurde im letzten Jahr der Internetauftritt des Vereins (www.reitverein-lustnau.de). Besucher finden hier nun alle Formalien übersichtlich geordnet vor. Darüber hinaus werden aktuelle Informationen fortlaufend eingestellt.

Im Anschluss berichtete Dagmar Kovarik, Kassenwart des Vereins, ausführlich über das vergangene Geschäftsjahr. Auch hier lag ein besonderes Augenmerk auf die im Zusammenhang mit dem Hallenbau entstandenen Kosten sowie deren Finanzierung. Wichtige Informationen bildeten auch die Zahlen aus dem wirtschaftlichen sowie aus dem ideellen Vereinsbetrieb.

Fortgesetzt wurden die Mitteilungen der Funktionsträger mit dem Bericht des Reitwarts Holger Reisgies, der die reitsportlichen Ergebnisse der Mitglieder dokumentierte, das vom Verein erfolgreich abgehaltene Herbstturnier im September 2018 vorstellte und ebenfalls die geleisteten Arbeitseinsätze der Mitglieder.

Julka Ullrich, der Jugendwart des Vereins, beschrieb die Aktivitäten für die Jugend, die Gründung einer Ponygruppe mit z.T. geführten Ausritten (derzeit leider voll belegt). Auch das „Neujahrsglühn“, von ihr und Irmi Kögel alternativ zu einer Weihnachtsfeier organisiert, fand Erwähnung.

Abschluss fanden die Berichte in einem Vortrag der Schriftführerin Anja Nitsch, die die Aktivitäten und Entscheidungen des Ausschusses erläuterte, sowie die Tätigkeit der meist wöchentlich tagenden Baugruppe vorstellte. Ebenfalls wurde detailliert die Notwendigkeit zur Umsetzung der DSGVO illustriert und die Inhalte der neu aufgesetzten Homepage veranschaulicht.

Nach Abschluss aller informativen Berichte wurde Entlastung für die Kasse und den gesamten Vorstand beantragt. Die Entlastung wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig erteilt.

Nach einer kleinen Pause standen die folgenden Themen auf der Tagesordnung:

Wahlen: Zur Wahl stand der/die 2. Vorsitzende, der Posten der Schriftführung, des Jugendwarts sowie eines Beisitzers. Irmi Kögel, bisherige 2. Vorsitzende des Vereins sowie Julika Ullrich, bisheriger Jugendwart, standen nicht mehr zur Verfügung. Neu besetzt werden konnten die Vereinsämter wie folgt: 2. Vorsitzender ist Holger Reisgies, Schriftführerin ist Anja Nitsch, Jugendwart (unbesetzt), Beisitzerin ist Kim Driess. Holger Reisgies hat nach seiner Wahl zum 2. Vorsitzenden das bisherige Amt des Reitwarts zur Verfügung gestellt. Es wurde daraufhin zum neuen Reitwart Carmen Restle gewählt.

Reinhard Volle gab noch einen Ausblick auf das aktuelle Vereinsjahr 2019, welches für den Reitverein erneut kein gewöhnliches sein wird:

So kann der 1969 gegründete Reit- und  Fahrverein Lustnau e.V. dieses Jahr sein 50. Jahr des Bestehens feiern und darüber hinaus das 40. vom Verein veranstaltete traditionelle Pfingstturnier (08. bis 10. Juni 2019). Somit lässt sich das bevorstehende Pfingstturnier durchaus als Jubiläumsturnier bezeichnen. Es wird an allen Turniertagen historisches und aktuelles Bild- und Textmaterial zur Vereinsgeschichte ausgestellt sein. Am Vorabend des Turniers, also am Freitag, 07.06.2019, wird die offizielle Einweihung der neuen Reithalle stattfinden.

Ein besonders erfreulicher Umstand war schließlich die Ehrung folgender, allesamt anwesenden Mitglieder für 50 Jahre Mitgliedschaft: Kurt Märkle, Ferdinand Märkle und Werner Riekert (alle drei  Gründungs- und Ehrenmitglieder des Vereins). Darüber hinaus wurden weitere Ehrungen ausgesprochen an: Irmi Kögel, Astrid Ott und Michaela Sailer.

Nachdem unter dem Punkt „Verschiedenes“ keine Diskussionspunkte mehr genannt wurden bedankte sich Reinhard Volle für die Vorträge, die Teilnahme und die erteilte Entlastung, beendete die Veranstaltung und eröffnete damit die Möglichkeit zum geselligen Miteinander

Viele Grüße

Reinhard Volle

1. Vorsitzender  Reit- und Fahrverein Lustnau e.V.

(Text entspricht dem Artikel in “Lustnau Aktuell”)